The world of ants
The world of ants  
  Start
  News
  Umfragen
  Ameisen allgemein
  Ameisenhaltung
  => Anfängerarten
  => Nesttypen
  => Anleitung
  => Tipps zur Haltung
  => Ameisenshop
  Ameisenforum
  Heimische Ameisenarten
  Tropische Ameisenarten
  Newsletter
  Gästebuch
  Kontakt
  Sonstiges
Anleitung
"1.4 Anleitung für den Bau eines eigenen Formicariums

Nun erkläre ich wie du dein eigenes Formicarium bauen kannst. Dies soll nur eine Hilfe sein. Die Gestaltung deines Formicarium kann natürlich sehr verschieden Aussehen (Farbe des Sandes, Größe, Dekorationen etc.).

1. Materialien

Zuerst schauen wir, was wir zum Bau des Formicariums brauchen:

Ein Becken wird benötigt (Aquarium, Terrarium etc.). Die Maße dieses Beckens sind von der Koloniegröße und der Größe der Art, die man halten will, abhängig. Für den Anfang reicht auch 30 x 20 x 20. Dann benötigen wir einen Ytong-Stein (zu finden in jedem guten Baumarkt) und etwas Sand (Wüstensand z.B. den gibt es ebenfalls zu kaufen). Man sollte auf keinen Fall Sand aus dem Garten nehmen wegen Parasisten und Milbengefahr (es sei denn, man erhitzt ihn vorher dann ist er auch verwendbar).
Weitere benötigte Dinge:
Paraffinöl (in der Apotheke erhältlich) und
Werkzeug zum Bearbeiten des Ytong's.

2. Aufbau

Kommen wir nun zum Aufbau:
Ritze/Schneide Kammern und Gänge in den Ytong. Beachte dabei, dass die Kammern und Gänge nicht zu tief in den Ytong geritzt werden sollten.
Schau am Besten, dass die Kammern eine unterschiedliche Größe haben, so können sich die Ameisen aussuchen in welche Kammer sie ziehen (Je größer die Kolonie wird, desto mehr Kammern werden besetzt). In den Ytong muss noch ein "Wassertank" eingearbeitet werden, damit das Nest auch stets feucht bleibt.  Mit einer Bohrung durch eine deiner Kammern auf die andere Seite des Ytongs, schaffst du einen Nesteingang (sollte nicht  zu breit sein). Fertig ist der Ytong. Das Becken kannst du nun ganz nach deinen Wünschen einrichten... Bepflanzung, eventuell Holzstücke etc. .
Es gibt jedoch einige Dinge die man beachten sollte:
Der Sand im Formicarium sollte nicht höher als 1cm aufgefüllt werden und darf unter keinen Umständen feucht sein, da sich die Ameisen sonst nicht in deinem schönen Ytong niederlassen sondern in den feuchten Sand umziehen.
Der Ytong sollte bevor er in das Becken gestellt wird, gut angefeuchtet werden. Um optimal in die Welt der Ameisen einblicken zu können, stellst du die Seite des Ytong's, in die du die Kammern eingearbeitet hast gegen die Glasscheibe oder du befestigst eine spezielle Glasscheibe die an die Maße des Ytongs angepasst sind an der Seite mit den Kammern und stellst/legst ihn ins Becken.
Damit die Ameisen im Becken bleiben und uns nicht im Bett oder an sonstigen Orten begegnen, brauchen wir noch eine Ausbruchssicherung . Hierzu nehmen wir das Paraffinöl. Streiche mit einem Pinsel eine durchgehende Schicht , doppelt so breit wie die Ameise lang ist, auf die Innenseite des Beckens. Achte darauf, dass du nicht zu viel Öl aufstreichst sonst läuft es runter.
Die aktuelle Uhrzeit  
   
Werbung  
  "  
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=